Auf die Länge kommt es an

Auf die Länge kommt es an

2. August 2018 Technik & Produktion Tipps & Tricks 0

Die perfekte Videolänge, sollte eine möglichst große Zuschaueranzahl und Conversion-Rate erzielen. Wichtig ist, dass du weißt, dass es keine einheitliche Länge für alle Videoformen gibt. Die Länge hängt von deiner Geschichte ab, die du erzählen willst und von dem Ziel, das du erreichen möchtest. Fest steht aber, dass du dein Video so kurz wie möglich halten solltest, da die Aufmerksamkeitsspanne deiner User mit jeder Sekunde des Videos immer weiter sinkt.

Wovon hängt die Videolänge ab?

Untersuchungen von Google sowie Performance-Analysen von AdColony zeigen, dass die ideale Länge des Videospots vom Kampagnenziel abhängig ist. Ist das Ziel eine hohe View-Through-Rate (VTR), so ist ein kurzer Spot zwischen 5 und 15 Sekunden effektiver als ein langer. Zielt man aber auf Brand-Awareness, Storytelling oder Engagement mit der Marke ab, können auch längere Spots überzeugen.(Vgl. Volkmann 2017)

Es gibt 3 wesentliche Faktoren, von denen die Länge deiner Videos abhängt:

  1. Was will deine Zielgruppe sehen?

    Die Videos müssen zu deiner Zielgruppe passen und auf diese optimiert werden. Steht diese auf kurze, knackige Videos, weil sie diese gerne unterwegs auf dem Smartphone schaut und in WhatsApp oder auf Facebook teilen will? Oder sieht sie sich die Videos lieber in Ruhe abends auf dem Smart TV oder dem Tablet an?

  2. Welchen Inhalt willst du mit dem Video transportieren?

    Unterhaltungsvideos sind meist kürzer als Business-Inhalte, die viel gezielter und konzentrierter geschaut werden.

  3. Welche Art des Videos möchtest du erstellen?

    Ist es nur ein Tipp, dann reichen ein paar Minuten. Ist es dagegen eine Anleitung oder ein Kochrezept, dann dauert es meist deutlich länger.(Vgl. Wandinger 2018)

Welche Videolänge macht Sinn?

Videolänge

(Vgl. Jones B. 2016)

  • Das 15-Sekunden-Video

    Diese kurzen, knackigen Videos verleiten dein Publikum dazu, mehr von deinem Produkt oder deinem Unternehmen zu wollen. Mit der kurzen Dauer ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass dein Video übersprungen wird. Die Story und die Anzeigenwirkung auf deine Markenbekanntheit werden dabei nicht beeinträchtigt. Die Aufmerksamkeit deiner Zuschauer bleibt aufrecht und schafft eine Beziehung zu deiner Marke. Für maximale Wirkung kannst du eine Reihe von Teaser-Videos erstellen, die überraschen und unterhalten.

    Ideale Plattformen: Vine, Instagram, Snapchat, Facebook, Twitter, YouTube Pre-Rolls

  • Das 30-Sekunden-Video

    Mit dieser Videolänge kannst du bereits tiefgründigere Geschichten erzählen und das zu einer noch relativ kurzen Länge. Es scheint ein idealer Kompromiss zu sein: So kurz, dass die Aufmerksamkeit der Zuschauer aufrechterhalten bleibt, und lange genug, um Eindruck zu hinterlassen.

    Ideale Plattformen: Instagram, Facebook, Twitter, YouTube Pre-Rolls

  • Das 60-Sekunden-Video

    Für eine Produkt- oder Konzepterklärung sind 30 Sekunden ein wenig zu knapp. Für ein gutes Erklärvideo oder Anleitungen sind daher 60 Sekunden ideal. Der Inhalt soll kurz und knackig aufgebaut sein, um die Aufmerksamkeit deiner User zu halten.

    Ideale Plattformen: Facebook, Twitter, YouTube, Website

  • Das 90-Sekunden (oder längere) Video

    Mit der langen Version kannst du Spannung erzeugen und vielschichtige Handlungen einbauen. Videos, die länger als eine Minute sind eignen sich gut für Mitarbeiterschulungen, Unternehmenspräsentationen, Vorträge, umfangreiche Themenpräsentationen und für ein engagiertes Publikum. Hier kann es Sinn machen, die Videos in verschiedene Episoden aufzuteilen, um die Interaktion mit deinen Usern aufrecht zu erhalten.

    Ideale Plattformen: Periskop, YouTube, Webseite(Vgl. StoryMe 2018)

Die ideale Videolänge für jede Social Media Plattform

Ideale Videolänge für jede Social Media Plattform

Quelle: Pixabay.com – https://pixabay.com/de/h%C3%A4nde-smartphone-social-media-1167618/

Verwende nicht das gleiche Video für alle Social Media Kanäle. Jede Plattform bietet deinen Usern ein anderes Seherlebnis, daher solltest du auch die Länge deiner Videos an die jeweilige Plattform anpassen:

Instagram

Instagram ist eine sehr visuelle Plattform und hält die Dinge gerne kurz. Deshalb ist der Video-Content hier auf maximal 60 Sekunden begrenzt. Videos mit der meisten Interaktion sind auf Instagram durchschnittlich 30 Sekunden lang. Du kannst damit rechnen, dass jede Sekunde die dein Video länger als 30-Sekunden dauert auch einen starken Rückgang des Engagements mit sich zieht.

Tipp: Zeitraffer und Videos, die ständig hin- und herspringen, wie zum Beispiel Boomerang-Videos, sind auf Instagram sehr beliebt.

Twitter

Die ideale Videolänge für Twitter wurde mit einer Studie von Blog-Spot ermittelt und beträgt 45 Sekunden. Deine Videos sollten daher kurz sein und die Inhalte schnell auf den Punkt gebracht werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass deine Videos bei Twitter retweeted werden ist 6-mal höher als bei Fotos und 3-mal höher als bei Gifs.

Tipp: Die erfolgreichsten Videos auf Twitter sind Problemlösungsvideos. 48 % der Videos, die von Anfang bis zum Ende angeschaut werden, stellen am Anfang ein Problem dar, welches bis zum Videoende gelöst wird.

Facebook

Im Gegensatz zu Instagram und Twitter bietet Facebook dir eine Plattform, auf der deine Zuschauer längere Inhalte sehen können. Videos auf Facebook die am besten performen sind zwischen einer und zwei Minuten lang, wobei das Engagement der User nach der Zwei-Minuten-Marke stark abnimmt.

Tipp: Facebook-Live-Videos werden vom Facebook-Algorithmus besonders bevorzugt. Um an den Anfang des News-Feeds zu gelangen, solltest du daher auch auf diese Videoform setzen.

YouTube

Im Gegensatz zu den anderen Plattformen kommen Nutzer speziell auf YouTube, um Videoinhalte zu sehen. Die perfekte Länge bei YouTube sind zwei Minuten, da du damit mehr Tiefe und Geschichte erzählen kannst. Interessant ist bei YouTube-Videos, dass die Ausstiegsrate von 70 % bei der Zwei-Minuten-Version auf 53 % bei der Sechs-Minuten-Version fällt und dann von der der Sechs-Minuten-Version bis zur Zwölf-Minuten-Version konstant bleibt. Wenn dein Video einmal länger werden sollte, dann mach dir keine Sorgen darüber es von zehn auf acht Minuten zu reduzieren, da dies keinen großen Unterschied macht.

Tipp: Die beste Platzierung für den Call-to-Action in deinem YouTube-Video ist die 30-Sekunden-Marke.(Vgl. Matel-Okoh 2017)

Fazit

Für jede Zielgruppe und jedes Ziel gibt es verschiedene Arten von Videos. Am besten du hast in deiner Videothek mehrere Formen und Längen, um deine User entlang der Käuferreise ideal zu begleiten. Der wichtigste Faktor für ein erfolgreiches Video ist aber vor allem qualitativ hochwertiger Content.

Was denkst du darüber? Was hältst du für die optimale Länge von Videos? Hinterlasse uns ein Kommentar mit deinen Erfahrungen und Antworten.

 

Quellenverzeichnis:

Volkmann D. (2017): „Mobile Video Must-haves – Sechs Tipps für wirkungsvolle Kampagnen“ URL: https://www.adzine.de/2017/03/mobile-video-must-haves-sechs-tipps-fuer-wirkungsvolle-kampagnen [Stand: 01.08.2018]

Wandinger P. (2018): „Kurze oder lange Videos auf YouTube? Was ist die beste Länge?“ URL: https://www.selbstaendig-im-netz.de/video/kurze-oder-lange-videos-auf-youtube-was-ist-die-beste-laenge [Stand: 01.08.2018]

Jones B. (2016): „Videowerbung: Ist länger auch gleich besser?“ URL: https://www.thinkwithgoogle.com/intl/de-de/marketingkanaele/youtube/videowerbung-ist-langer-auch-gleich-besser [Stand: 01.08.2018]

StoryMe (2018): „The ideal video length!“ URL: https://www.storyme.com/video-blog/2016/05/26/ideal-video-length [Stand: 01.08.2018]

Matel-Okoh D. (2017): „Avoid Viewer Drop Off: Why Video Length Matters“ URL: https://vydia.com/avoid-viewer-drop-off-video-length-matters [Stand: 01.08.2018]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und der Datenschutzrichtlinien zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen