Video-Marketing-Trends 2018

Video-Marketing-Trends 2018

14. Juni 2018 Marketing 3

 

2018 ist das Jahr der Kamera und der Strom zum Bewegbild im Social Web war noch nie so stark wie jetzt. Damit du auf diesen Zug mit aufspringen kannst, haben wir für dich die Top 7 Video-Marketing-Trends 2018 für das Jahr 2018 herausgesucht.(Vgl. leipzigschoolofmedia 2018)

1. Live-Video-Streaming

Live-Video-Streaming hat sich mittlerweile in den Sozialen Medien etabliert und wird besonders im Jahr 2018 weiterhin ausgearbeitet und mit zusätzlichen Features auf Facebook Live, Periscope von Twitter, Snapchat und Instagram gefördert werden.(Vgl. Weiskopf 2017) Nach Angaben des sozialen Netzwerks Facebook, ist die Zahl der Interaktionen beim Live-Video-Streaming 10 x höher, als bei anderen Videos.(Vgl. leipzigschoolofmedia 2018) Mit Live-Video-Streaming vermittelt man Spontanität und Authentizität, was bei den Usern im Moment für unglaubliche Aufmerksamkeit sorgt. (Vgl. Weiskopf 2017)

Quelle: unsplash

2. 360-Grad-Videos und VR-Video-Marketing

360-Grad-Videos sind immer mehr im Kommen. Für die User sind sie deshalb so interessant, weil der Nutzer selber die Kontrolle über die Perspektive hat und diese eigenwillig steuern kann. Der Nutzer wird somit Teil des Videos. Die Interaktivität bei 360-Grad-Videos ist enorm, da der Zuschauer sich selbst einbringen muss und somit eine längere Verweildauer hat.(Vgl. Reizelsdorfer 2018)  Anhand von Google weiß man, dass 360-Grad-Videos zwar eine geringere Klickrate haben, als normale Videos, das Engagement hingegen sowie auch die damit in Verbindung stehende Interaktion bei solchen um einiges höher ist.(Vgl. Steinbrenner 2017)

3. Kostenersparnis

Die Produktion für Videos ist günstiger wie je zuvor. Heutzutage ist jeder, der Kreativität und Talent mitbringt, in der Lage, günstig mit einem Smartphone oder einer Digitalkamera, ein qualitativ hochwertiges Video zu produzieren. Die technischen Tools wie Schnitt- und Audiobearbeitungsprogramme sind neben der leichten Erschwinglichkeit auch immer einfacher zu bedienen. Ein weiterer Vorteil für das Jahr 2018, ist der Trend, dass die User auch zunehmend Videos mit geringerer Qualität akzeptieren.(Vgl. leipzigschoolofmedia 2018)

4. Personalisierte Videos

Mit Consumer First Marketing als auch Inbound-Marketing wird direkt auf die Zielgruppe eingegangen, was zu einem positiven Effekt auf der Customer Journey führt. Durch personalisierte Videos, gibt man Usern die Möglichkeit, wann, in welcher Reihenfolge und mit welchem Content ein Video erscheinen soll. Durch Bedachtnahme auf die individuellen Bedürfnisse der User, wird nachhaltig das Sales Marketing und das Customer-Relationship-Management verbessert. Mit der richtigen Wahl der Distributionskanäle und der passenden Videomarketingstrategie stehen die Chancen im Jahr 2018 für personalisiertes Videomarketing sehr gut. (Vgl. Weiskopf 2017)

5. Emotionen und Mehrwert

Quelle: unsplash

Der Inhalt eines Videos ist laut einer Studie das wichtigste Kriterium, das Menschen dazu veranlasst, ein Video anzusehen. Ergebnisse von Studien zeigen, dass der Erklärungsfaktor zu 65% und der Unterhaltungsfaktor zu 75% die Ursachen sind, sich ein Video anzusehen. Daher sollte man bei Videoproduktionen immer darauf achten, dass ein Video für den User entweder Emotionalität im Sinne von Entertainment oder einen praktischen sowie theoretischen Mehrwert für das tägliche Leben mitbringt. (Vgl. leipzigschoolofmedia 2018)

6. Snackable Content

Quelle: unsplash

Ein Videocontent muss 2018 Snackable sein. Das bedeutet es soll für Social Media Plattformen angepasst werden und dementsprechend eine ideale Größe und Länge haben. Die perfekte länge für ein Video ist mindestens 6 bis maximal 60 Sekunden. Da der User zum Großteil den Content durch mobile Devices konsumiert, sollen Videos im Hochformat in den Sozialen Medien dargestellt werden. Des Weiteren müssen Videos 2018 auch ohne Ton betrachtet werden können, da diese in den Sozialen Medien oft automatisch gestartet werden. Marketer sollen ihre Videos demnach immer mit automatischen Untertiteln zur Verfügung stellen und diese, allein durch Content ohne Ton, auf den Punkt bringen.(Vgl. Reizelsdorfer 2018) Weitere Infos zu Snackable Content findest du hier.

7. Videoprojektionsmapping

Ein weiterer aufstrebender Trend ist das Videoprojektionsmapping, bei welchem individuell mit einem Projektor strukturierte Oberflächen beleuchtet und somit optische Illusionen produziert werden können. In Verbindung mit Audioeffekten kann dadurch eine audiovisuelle Erzählung geschaffen werden. Mit dieser Form der Videoproduktion, erreicht man bereits mit geringem Budget eine hohe Klickrate.(Vgl. Weiskopf 2017)

Quellenangaben

leipzigschoolofmedia (2018): „Video Marketing: 6 Trends für 2018“, Zugriff am 1. Juli 2018, URL: https://www.leipzigschoolofmedia.de/news/artikel-lesen/article/video-marketing-6-trends-fuer-2018.html [Stand: 3.Mai 2018]

Weiskopf, V. (2017): „Die neuen Videomarketing-Trends für das Jahr 2018“, Der CMF Blog – Marketing Trends erklärt, 29. November 2017, Zugriff am 1. Juli 2018, URL: https://www.cmf.de/blog/index.php/2017/11/29/die-videomarketing-trends-fuer-das-jahr-2018/ [Stand: 4.Mai 2018]

Reizelsdorfer, A. (2018): „Video Marketing Trends 2018 | VerVieVas“, Zugriff am 1. Juli 2018, URL: https://www.vervievas.com/video-marketing-trends-2018/ [Stand: 4.Mai 2018]

Steinbrenner, T. (2017): „5 wichtige Video-Marketing-Trends 2018 | Marketing & Vertrieb | Haufe“, Zugriff am 1. Juli 2018, URL: https://www.haufe.de/marketing-vertrieb/online-marketing/5-wichtige-video-marketing-trends-2018_132_433022.html [Stand: 2.Mai 2018]

 

3 Antworten

  1. […] Videomarketing die Zukunft ist? In einer Welt, in der stetig neuer Content von Usern, Bloggern und Unternehmen produziert […]

  2. […] es, aus der Menge herauszustechen. Nicht nur die Qualität der Videos wird immer besser. Auch der Content muss extrem gut abgestimmt und passend übermittelt werden. […]

  3. […] Video Marketing ist schon lange ein wichtiger Bestandteil von erfolgreichen Online-Marketingstrategien. Noch bedeutender sind jedoch seit einigen Jahren Live-Videos. Das liegt einerseits an immer besser werdenden Streamingdienstleistern. Andererseits wirken Unternehmen so spontan und authentisch, die Interaktionsrate erreicht ihren Höhepunkt. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und der Datenschutzrichtlinien zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen