Welche Bedeutung haben Farben in der Werbung?

Wir alle wissen es: Farben spielen in der Werbung eine entscheidende Rolle. Sie wecken Emotionen und beeinflussen so unsere Kaufentscheidungen.

Auch wenn die Farbwahrnehmung eigentlich ein rein subjektives Empfinden ist, so sind doch die Emotionen, die mit bestimmten Farben verbunden werden, bei den meisten Menschen ähnlich.
Mit Waschmitteln verbinden wir Reinheit. Also erwarten wir blau oder weiß als Farbe. Versicherungen und Banken müssen wir vertrauen, hier finden wir dunkelblau als Farbe passend. Gesundheits- und Bioprodukte sind meist grün, da diese Farbe beruhigend und harmonisierend wirkt.
Aus zahlreichen Studien sind uns Verbindungen zwischen bestimmten Farben und den Kaufentscheidungen der KonsumentInnen bekannt.
Orange, Rot, Schwarz sprechen beispielsweise impulsive KäuferInnen an. Schnäppchenjäger werden durch Türkis und Marineblau angezogen. Bei Kleidung locken weiche Farben, wie beispielsweise Rosarot oder Pastellblau traditionelle Käufer an.

Die Farbe muss natürlich auch zur Marke und dem Produkt passen. Rot oder Gelb eignet sich für das Fast Food Lokal, nicht aber für ein nobles Restaurant. Eine Bank mit gelbem Logo würde den meisten Menschen wahrscheinlich weniger vertrauenserweckend erscheinen, als eine mit einem blauen Logo.

 

Unternehmen wir nun einen kurzen Streifzug durch die einzelnen Farben und deren Bedeutung in der Werbung und werfen einen kurzen Blick auf die prominentesten Vertreter.

Warme Farben:

Zu den warmen Farben gehören Rot, Orange und Gelb. Eigenschaften, die mit ihnen in Verbindung gebracht werden, sind Energiegeladenheit, Enthusiasmus, Fröhlichkeit und Leidenschaft.

Rot:
Die Signalfarbe Rot steht für Liebe, Leidenschaft, Auffälligkeit, sie wirkt appetitanregend und weckt Vertrauen. Als negative Assoziationen können auch Wut, Gefahr und Kampflust werbewirksam eingesetzt werden.
Zu den bekannteren Unternehmen mit rotem Logo gehören unter anderem Coca-Cola, Pfanni, Pizza Hut und Nintendo.

Orange:
Orange wirkt energievoll, humorvoll und verspielt, freundlich, gesund und vital, aber auch günstig.
Als Beispiele sind hier Fanta, Nickelodeon, Orange zu nennen.

Gelb:
Positive Assoziationen, die mit Gelb in Verbindung gebracht werden, sind Lebendigkeit, Optimismus, Heiterkeit, Verspieltheit und Wärme.
Shell, Ikea, McDonalds sind hier wohl die bekanntesten Vertreter.

Kalte Farben:

Dazu zählen alle Variationen von Grün, Blau und Violett. Verbunden werden damit Überfluss, Ruhe, Fruchtbarkeit, Glück, Wachstum, Gesundheit, Natur und Harmonie.

Grün:
Grün wird vor allem mit Wachstum, Natur, Balance, Ruhe, Harmonie und Glück in Verbindung gebracht.
Exemplarisch lassen sich hier Starbucks, BP, Spotify, Palmers und Yves Rocher erwähnen.

Blau:
Die positiven Assoziationen, die mit Blau verbunden werden, beinhalten Vertrauen, Verantwortung, Ruhe, Autorität, Stärke, Stabilität und Zuverlässigkeit.
Als Beispiele seien hier Ford, American Express, die Deutsche Bank, Nivea und Tempo genannt.

Violett:
Romantik, Zartheit, Luxus, Magie und Mystik werden vor allem mit Violett assoziiert.
Die beiden Schokolademarken Milka und Cadbury zählen hier zu den bekanntesten Vertretern.

Rosa:
Rosa wirkt jugendlich, verspielt und zart. Die Farbe wird auch mit Weiblichkeit assoziiert.
Manner und Barbie können hier als Beispiele erwähnt werden.

Neutrale Farben:

Dazu gehören Schwarz, Weiß und alle Grautöne. Diese Farben werden eher mit Eleganz, Einfachheit, Qualität und Hochwertigkeit in Verbindung gebracht.

Schwarz:
Eleganz, Förmlichkeit, Sachlichkeit, Funktionalität und Wohlstand zählen zu den Assoziationen, die mit der Farbe Schwarz verbunden werden.
Als Vertreter zählen hier beispielsweise Blackberry, Nike, Puma und Calvin Klein dazu.

Weiß:
Mit der weißen Farbe werden Minimalismus, Reinheit und Sauberkeit, Einfachheit und Unschuld in Verbindung gebracht.
Apple und Weißer Riese sind hier prominente Vertreter.

Grau:
Als Zwischenstufe zwischen Schwarz und Weiß steht Grau für Professionalität, Erfahrenheit, Seriosität und Kompetenz.
Microsoft und Honda können hier als Beispiele genannt werden.

Braun:
Bodenständigkeit, Erdverbundenheit, Genuss, sowie Standfestigkeit und Wärme werden meist mit Braun assoziiert.
Vor allem Kaffeehersteller wie Nespresso und Coffee Fellows verwenden Logos mit brauner Farbe

 

Zum Abschluss noch eine schöne Übersicht von Markenlogos und deren farbliche Platzierung.

Colour Emotion Guide

(Bildquelle: https://www.entrepreneur.com/article/233843)

Quellen:

Titelbild, https://pixabay.com/de/schilder-straßenschilder-usa-1638668/

Diese Wirkung haben Farben in Marketing und Werbung, https://99designs.de/blog/design-tipps/farben-marketing-werbung/

Farbpsychologie in der Werbung, http://www.emergy-interactive.de/farbpsychologie-in-der-werbung/